ASTROWISSEN

Die Planeten sind die Handelnden, die Agierenden, die Ausführenden im Horoskop. Die Art und Weise, wie sie agieren, wird sowohl durch ihre Zeichen- als auch durch die Häuserstellung und ihre Aspekte bestimmt.

Jeder Planet kann aber als Urprinzip betrachtet werden, welches ganz bestimmte charakteristische Eigenschaften aufweist. Jedem Planeten ist ein Tierkreiszeichen zugeordnet, welches er regiert.

Die Eigenschaften beider stehen in Analogie zueinander. Nur wenn der Planet in seinem eigenen Zeichen steht, kommt er völlig unverfälscht zur Geltung. In jedem anderen Zeichen erfährt der Planet aber bereits eine mehr oder weniger starke Modifikation.

Im Horoskop wird der Planet durch die Häuserpositon und durch die Aspekte beeinflußt.

DIE SONNE
Steht in Analogie zum Zeichen Löwe und zum 5. Haus.

Prinzip:

Das Ego, das Selbst, der Wesenskern, die Grundpersönlichkeit, das Selbstgefühl, Selbstbewußtsein, Selbstvertrauen, Vitalität, Lebenskraft, Willenskraft, Schaffenskraft, Schöpferkraft, Handlungsfähigkeit, Kreativität, Ansehen, Geltung, Autorität, Aufmerksamkeit, Beachtung, Ausstrahlung, Selbständigkeit, Lebensfreude, Leidenschaftlichkeit, Spiel und Vergnügen, Sonne ist das Symbol für Mann, Vater und Männlichkeit;

Bei der Frau steht die Sonne auch für das Mannbild, Gatten, Art der Einstellung bzw. Affinität zu Männern.
Beim Mann steht die Sonne für die Einstellung zur eigenen Männlichkeit und zur Sexualität.

Die Sonne gibt im Horoskop Auskunft über das zentrale Ich des Menschen. Ich-Stärke oder-Schwäche, schwaches oder starkes Selbstvertrauen; Die Sonne gibt auch Auskunft über Freude an Spiel, Sex und Vergnügen.
DER MOND
Steht in Analogie zum Zeichen Krebs und zum 4. Haus.

Prinzip:

Der Mond steht für: Seele, Empfinden, Gefühlsausdruck, Emotionalität, Grundbedürfnisse des Menschen, Hunger, Ernährung, Nähren, Kochen, Gebären, Geburt, Geben und Annehmen, Hingabe, Mitgefühl, Kleidung, Wohnung, Heim, Familie, Elternhaus, Mutter, Kindheit, Kind, Schlaf, Bett, Häuslichkeit, Mütterlichkeit, Empfänglichkeit, Verbundenheit; Umwelt, Öffentlichkeit, Volk, Natur, Pflanzen, Tiere, Beeindruckbarkeit;

Aufnahmefähigkeit, Nestwärme, Geborgenheit; Der Mond zeigt im Horoskop, auf welche Art und Weise man seine Gefühle, Bedürfnisse und Empfindungen zum Ausdruck bringt. Er gibt Auskunft über die familiären Umstände und speziell über die Beziehung zur Mutter. Er ist Signifikator für Schwangerschaft und Geburt,
sowie für die Kindheit des Menschen.

DER MERKUR
Steht in Analogie zum Zeichen Zwilling und Jungfrau und zum 3. und 6. Haus.

Zwillingprinzip: Intellekt, Verstand, Lernen, Interessen, Selbstausdruck durch Wort und Schrift, Kommunikation, Information, Lehren, Vermitteln, Handeln; Fortbewegung, Verkehrsmittel, Mimik, Gesten, Unterscheidungsvermögen

Jungfrauprinzip: Beobachtungsgabe, Kritikfähigkeit, Analyse, Ordnung des Materials, Sinn für Details, Sauberkeit, spezielle praktische Fertigkeiten und deren Verwertung, Nutzung der Umweltgegebenheiten, Anpassung

Merkur im Horoskop zeigt, wie wir denken, wo unsere Interessen liegen, wie wir uns verbal ausdrücken, ob wir kommunikativ sind oder nicht. Er gibt Auskunft über unsere Lern-, Lehr- und Vermittlunssfähigkeit.

Er charakterisiert auch unsere Mimik und Gesten. Die Jungfraukomponente gibt Auskunft über unsere Beobachtungsgabe, unsere Fähigkeit zur Kritik und Analyse sowie spezielle praktische Fertigkeiten.
DIE VENUS
Steht in Analogie zum Zeichen Stier und Waage sowie zum 2. und 7. Haus.

Waageprinzip: Liebe, Erotik, Partnerschaft, Kontakte, Geselligkeit, Mode, Schönheit, Harmonie, Ausgleich von Gegensätzen, Charme, Takt, Manieren, Umgangsformen, Kunstsinn; weibliche Sexualität

Stierprinzip: Genußfähigkeit, Formen- und Gestaltungssinn, Stil; sinnliche Wahrnehmung (riechen, schmecken, tasten); Wertvorstellungen und -bewußtsein; Art und Weise des Umgangs mit der Materie (Geld, Besitz)

Venus im Horoskop gibt Auskunft über unsere Einstellung zu anderen, und unser Verhalten im Umgang mit anderen; Kontaktfreude und Geselligkeit, Fröhlichkeit; Sie beschreibt unsere Partner- und Beziehungsfähigkeit und wie wir unsere Liebe und Erotik zum Ausdruck bringen. Sie definiert unseren Schönheits- und Formensinn, Geschmack und unsere Wertvorstellungen.

DER MARS
Steht in Analogie zum Zeichen Widder und zum 1. Haus.

Prinzip:
Antrieb, Energie, Impuls, Aktivität, Kraft, Durchsetzungskraft, Mut, Initiative, Einsatzfreude, Entschiedenheit, Durchsetzung, Aggression, Wut, Streitsucht, Hitzigkeit, Feurigkeit, Kampf, Wettbewerb, Konfrontation, Führungsdrang, Stoßkraft, Erobern, männlicher Sexualtrieb, Sport und Technik;

Mars gibt im Horoskop Auskunft über Mut, Risikobereitschaft, Durchsetzungskraft und Entscheidungsfreude.

Er zeigt, wie wir mit unseren Aggressionen umgehen, und ob wir bereit sind, uns Konflikten und Konfrontationen zu stellen. Er ist Ausdruck unserer Antriebskraft und Energie. Beim Mann ist er auch Symbol seiner Triebkraft und Sexualenergie.


DER JUPITER
Steht in Analogie zum Zeichen Schütze und zum 9. Haus.

Prinzip:
Expansion, Ausweitung, Verbreitung, Weiterentwicklung, Vermehrung, Fülle, Glück, Ethik, Moral, Religiosität, Glaube, Zuversicht, Optimismus, Idealismus, Begeisterung, Weltanschauung, Philosophie, Sinnfragen, Weisheit, Einsicht, Synthese, Ganzheitlichkeit, Ausland, Reisen, Förderung, Verbesseung, Wohlstand, Ehren, Ansehen;

Jupiter zeigt im Horoskop unsere religiös-moralische Gesinnung, ob wir Optimismus und Vertrauen haben und andere begeistern können.

Er gibt Auskunft über unsere Einstellung zum Ausland und zu Reisen sowie überalle Expansionsbestrebungen - wo wir den Sinn unseres Leben sehen oder suchen bzw. unser Streben nach Erkenntnis.

Jupiter neigt zu Übertreibungen und dazu, über das Ziel hinauszuschießen oder einfach zuviel zu wollen. Im Falle einer Beeinträchtigung mangelt es an Optimismus, Vertrauen und Begeisterung.
DER SATURN
Steht in Analogie zum Zeichen Steinbock und zum 10. Haus.

Prinzip:
Formgebung, Struktur, Festigung, Konzentration, Ausdauer, Konsequenz, Widerstand, Hindernis, Verzögerung, Hemmung, Belastung, Problem, Erschwernis, Schwierigkeit, Kummer, Leid, Mangel, Verzicht, Reduktion, Einengung, Enge, Härte, Starrheit, Kälte; grenzsetzendes Prinzip, Grenzen, Abgrenzung, Recht, Gesetz, Strafe, Regeln, Vorschriften, Staat, Gesellschaft, Realität, Pflicht, Verantwortung, Disziplin, Leistung, Ehrgeiz, Streben;

Anerkennung, Profilierung, Status, Position, Karriere, Reife, Alter, Tradition, Vergangenheit, Konservatives, Klassisches, Altes, Skepsis, Mißtrauen, Zweifel, Pessimismus, Ernst, Strenge, Perfektion, Ideal, Leitbild, Maßstab, Norm, Planung, Organisation, Leitung, Kontrolle, der autoritäre Vater;

Saturn gibt im Horoskop Auskunft über unsere Ausdauer, Konsequenz, über Fleiß und Ehrgeiz sowie über unsere Belastbarkeit; die Bereitschaft Pflichten und Verantwortung zu übernehemen; unsere Einstellung zu Staat, Gesellschaft und die Fähigkeit zur Integration; die Bereitschaft, sich der Realität zu stellen und Widerstände und Schwierigkeiten zu überwinden.
DER URANUS
Steht in Analogie zum Zeichen Wassermann und zum 11. Haus.

Prinzip:
Umpolung, Veränderung, Erneuerung, Reform, Abwechslung, Trennung, Unterbrechung, Abbruch, Fortschritt, Zukunft, Modernes, Neues, Erfindung, Einfall; Plötzliches, Spontanes, Überraschung, Aufregung, Anregung, Erregung, Spannung, Unruhe, Hektik, Störung, Provokation, Reiz, Originalität, Exzentrik, Ungewöhnliches;

Rebellion, Streik, Terror, Ablehnung, Gruppen, Freunde, Organisationen, Rhythmus, Reproduktion, Freiheit, Freiwilligkeit, Toleranz, Humanität, Freizeit, Himmel, Höhe, Oben, Fliegendes, Unfall, Sturz, Elektrizität, Strom, moderne Technik, Elektronik, Computer;

Uranus steht im Horoskop - wie und wo man sein Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängikeit lebt, ob man offen ist für Neues, Modernes und Veränderungen. Er gibt Auskunft über Originalität, Einfallsreichtum und Spontanität. Er zeigt aber auch, wo man Hektik, Spannungen und Streß ausgesetzt ist.
DER NEPTUN
Steht in Analogie zum Zeichen Fische und zum 12. Haus.

Prinzip:
Grenzauflösendes Prinzip, Verschwommenes, Unklares, Chaos, Nebel, Unsichtbares, Gase, Strahlen, Geheimes, Verborgenes, Täuschung, Lüge, Betrug, Intrige, Illusion, Film, Fernsehen, Vision, Phantasie, Traum, Sehnsucht, Idealisierung, Hoffnung, Sensitivität, Medialität, Feingefühl, Empfindlichkeit, Heilen, Helfen;

Altruismus, Aufopferung, Hilfsbereitschaft, Mitleid, Mitgefühl, soziales Empfinden, Flucht, Resignation, Sucht, Betäubung, Gift, Drogen, Alkohl, Rauch, Wasser, Meer, Kollektiv, Kirche, Spiritualität, Mystik, Esoterik, Angst, Unsicherheit, Abhängikeit, Schlampigkeit, Verlust, Schwäche, Künstler, Phantasie;

Neptun zeigt im Horoskop, wo man besonders sensibel oder sensitiv ist. Hier entwickelt man oft auch ein ausgeprägtes Helfersyndrom. Die Phantasie wird oft auch künstlerisch zum Ausdruck gebracht. Musiker, Maler, Tänzer und Dichter haben meist starke Neptuneinflüsse angezeigt.

DER PLUTO
Steht in Analogie zum Zeichen Skorpion und zum 8. Haus.

Prinzip:
Macht, Einfluß, Gewalt, Dominanz, Zwang, Druck, Unterdrückung, Erpressung, Manipulation, Einwirkung, Suggestion, Magie, Tod, Mord, Wandlung, Transformation, Therapie, "Stirb und Werde", Fixierung, Täter, Opfer, extreme Sexualität, Sadomasochismus, Haß, Rache, Grausamkeit, Qual, Selbstzerstörung, totale Zerstörung, Forschen, Dingen auf den Grund gehen, etwas im Griff haben;

Pluto zeigt im Horoskop, wo man Macht, Zwang oder Druck ausübt oder selbst erleidet. Entweder ist man Täter oder Opfer. Hier gibt es keine Kompromisse. Pluto kann Unterdrückung von Fähigkeiten oder Bedürfnissen bewirken. Er konfrontiert uns manchmal mit Bereichen, die mit dem Tod zu tun haben. Auch mit dem "inneren Tod", nämlich dem "Stirb und Werdeprozess".


Quelle: Rainer Öhlschleger; Angewandte ganzheitliche Astrologie